Initiative Sicherheitspartnerschaft - Partner

Navigation und Service

Partner

Für ein möglichst friedliches Gemeinwesen zu sorgen und insbesondere auch Anschläge zu verhindern, ist nicht nur Aufgabe der Sicherheitsbehörden. Auch die Zivilgesellschaft ist in der Auseinandersetzung mit Extremisten gefordert.

Im Rahmen der Initiative Sicherheitspartnerschaft wollen sich die Sicherheitsbehörden gemeinsam mit Muslimen diesen Herausforderungen stellen.

Die Muslime werden dabei auf Bundesebene derzeit durch folgenden Verband vertreten:

  • die Alevitische Gemeinde Deutschland e.V.

Eine Erweiterung des Kreises ist projektbezogen jederzeit denkbar.

Zu den Behörden, die sich auf Grund ihrer Aufgaben und Kompetenzen intensiv in die Sicherheitspartnerschaft auf Bundesebene einbringen, gehören:

  • das Bundesministerium des Innern,
  • das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge,
  • das Bundesamt für Verfassungsschutz,
  • das Bundeskriminalamt
  • die Bundeszentrale für politische Bildung und
  • verschiedene Landesbehörden.

Darüber hinaus will die Initiative Sicherheitspartnerschaft natürlich weitere Mitwirkende vor Ort gewinnen, zum Beispiel lokale Polizeibehörden oder örtliche Moscheevereine.

© 2014 Copyright by Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Alle Rechte vorbehalten.